21. April 2020

Wie oft hast du das schon gehört, dass es so wichtig wäre im Hier & Jetzt zu sein? Wie gut gelingt es dir?

Wenn du dich in Gedanken damit beschäftigst, was gewesen ist oder sein wird, dann bist du nicht im Hier & Jetzt. In diesem „Zustand“ findest du auch nicht die Kraft der Gegenwart. Im JETZT bist du im Flow, achtsamer und viel mehr in der Dankbarkeit.

Wie geht das nun, im Hier & Jetzt zu sein?

Alles, was du täglich tust, kannst du zum Anlass nehmen und üben im Moment zu sein. Stell einfach den Autopiloten ab und mache deine Routinetätigkeiten so, als würdest du sie zum ersten Mal machen. Genieße dabei jede Empfindung, die sich einstellt, und konzentriere dich auf die einzelnen Schritte. Wenn du gedanklich wieder abschweifst, dann übe dich in SELBSTLIEBE, rede dir gut zu, und hol dich mit der Aufmerksamkeit zurück ins Jetzt.

Wenn du das oft machst schweifst du immer weniger ab und bist somit mehr und mehr im Hier & Jetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.