14. April 2020

Ein weiter wichtiger Punkt zur Stärkung deines Immunsystems ist die FRISCHKOST. Gemeinsam mit dem Frischkornmüsli, das ich euch am ersten Tag vorgestellt habe und der auch zur Frischkost zählt, ist sie der wichtigste Bestandteil der vitalstoffreichen Vollwertkost nach Dr. Bruker.

Frischkost in Form von Salaten hat deswegen so einen hohen Stellenwert, weil das noch zu den LEBENSmitten zählt. Je mehr wir diese verarbeiten (erhitzen, kochen, ..) desto mehr Vitalstoffe gehen verloren. Durch das Erhitzen werden zum Beispiel verschiedene Vitamine, aber auch einige Aromastoffe und die Eigenfermente der Lebensmittel zerstört. Prof. Dr. Werner Kollath bezeichnet diese dann nicht mehr als Lebens- sondern als NAHRUNGsmittel. Und weil wir eben viel Gekochtes essen, ist es wichtig einen Teil davon noch roh und unverarbeitet einzuplanen.

Tja, so setze ich es für mich um und diese Erklärung ist für mich einfach logisch. Ich versuche jeden Tag ein Teller Rohkost bzw. Frischkost zu essen (Empfehlung Dr. Bruker: Für den gesunden Menschen 1/3 am Tag, je kränker desto mehr) und es tut mir so gut! Aber auch da ist es wichtig, dass du dich nicht wieder stresst wenn du es nicht immer schaffst, es soll einfach leicht sein. Es ist auch schon super wenn du mal Karotten oder andere Gemüsesorten einfach nur knabberst, wenn sich das Salat machen nicht ausgeht.

Jetzt verrate ich euch noch mein absolutes Frischkostrezept:

Karfiol-Karottensalat

  • 300g Karotten
  • 250g Karfiol
  • 1 Becher Sauerrahm
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 2 Msp. Kräutersalz
  • 2 Msp. Curry
  • Schnittlauch, fein geschnitten zur Dekoration

Den Karfiol und die Karotten raspeln und einfach die restlichen Zutaten untermischen.
[Rezept: Buch „fantastisch frisch“, Vielseitige Frischkost für Feinschmecker. Autor: Doris Böge und Kirsten Christoff)]

Mhhh, ich könnte mich eingraben in diesen Rohkostsalat!! 🙂

Viel Spaß beim Ausprobieren und wenn du Fragen hast, jederzeit gerne!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.